spinner

Irma Ineichen und Edith Oderbolz

09
Mär.
-
19
Mai2024
Irma Ineichen und Edith Oderbolz
©F X Brun
×
Die Ausstellung mit den beiden Künstlerinnen aus so unterschiedlichen Generationen möchte ein subtiles Zwiegespräch in Gang setzen.
Irma Ineichen (*1929), lebt und arbeitet in Luzern und Paris. Das Erkunden von realen und gedanklichen Räumen durchzieht ihr Schaffen seit ihren malerischen Anfängen. Dabei kommt der Farbe sowohl architektonische als auch atmosphärische Bedeutung zu. Die Welt von Irma Ineichen besteht aus Räumen, in denen sie gelebt hat und in denen sie sich bewegt. Ihre Räume sind gekennzeichnet durch Schichtungen von Farbflächen, die an Durchblicke erinnern, die sich aus Öffnungen ergeben und Ausblicke in die Landschaft möglich werden lassen. Wenn das Paris der fünfziger Jahre der erste Fluchtpunkt in Irma Ineichens Leben war, der aus ihr die Malerin hat werden lassen, so haben die Reisen nach Japan zu ihrer späteren Reduktion oder Abstraktion räumlicher Gegebenheiten geführt. Ihre meist in Werkzyklen entstanden Malereien stellen wir in einen Dialog mit dem installativen Schaffen von Edit Oderbolz.

Edit Oderbolz (*1966) lebt und arbeitet in Basel. Für ihre Arbeiten verwendet die Künstlerin vorwiegend Standard-Baumaterialien, die sie auf die entsprechende Grösse zuschneidet, klebt, schweisst oder sägt, gleich vorgefertigt nutzt oder im Alltag zusammensucht. Auch die Vorliebe der Künstlerin für rohes Material, dessen ästhetische Eigenschaften sie zum Teil unverändert übernimmt korrespondiert damit. Es handelt sich dabei oft um ein künstlerisches Recycling, das Oderbolz in ihrem Werk vorführt: eine Mischung aus der Freude am Spiel mit dem Banalen, Alltäglichen und dem hohen künstlerischen Willen zur Reduktion. Genau dies schafft die ästhetische und gedankliche Reibung in Oderbolz’ Werken.

Für die Ausstellung im Haus für Kunst Uri schafft sie u.a. eine neue vierteilige Arbeit: begehbare Behausungen, Zellen, die einen speziellen Blick auf die Malereien von Irma Ineichen erlauben.

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 09. März 2024 - Sonntag, 19. Mai 2024
Ergänzende Zeitangaben
ÖFFNUNGSZEITEN
Donnerstag und Freitag 14–18 Uhr
Samstag und Sonntag 11–17 Uhr
Lokalität
Haus für Kunst Uri
Herrengasse 4
6460 Altdorf UR
Kontakt
Haus für Kunst Uri
Herrengasse 4
6460 Altdorf UR
+41 (0)41 870 29 29
Homepage
https://www.hausfuerkunsturi.ch/ausstellungen/aktuell/
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Haus für Kunst Uri
Herrengasse 4
6460 Altdorf UR