spinner

Nora Nora Nora

Nora Nora Nora
DSC3116
Nora Nora Nora
DSC3420
Nora Nora Nora
DSC 1742
×
Was Henrik Ibsen vor 140 Jahren mit der Frauenfigur Nora verhandelte, hat in der Zeit nach einer Pandemie eine neue Dringlichkeit bekommen: die Gleichstellung in Gesellschaft und Familie.
Eine Bühne, drei Frauen, unzählige Facetten einer Fragestellung: Wie geht die moderne 1000-Optionen-Gesellschaft mit der Erkenntnis um, von einer gleichberechtigten Rollenverteilung weit entfernt zu sein? Was Henrik Ibsen vor 140 Jahren mit der Frauenfigur Nora verhandelte, hat in der Zeit nach einer Pandemie eine neue Dringlichkeit bekommen: die Gleichstellung in Gesellschaft und Familie.

Im Spannungsfeld zwischen Wohlfühloase, Ohnmacht, Gerechtigkeit und Wertschätzung denkt die Theatergruppe Grenzgänger neue Narrative und stellt Positionen, Beziehungen und die Sicht auf das eigene Leben auf die Probe. «Vielleicht bist du die freieste Frau von uns allen. Nora, Nora, Nora. Ich wüsste so gern, was aus dir geworden ist. Die Wiederholung tarnt sich als das Wunderbare. Und wir sitzen auf den Balkonen und klatschen.» Angesichts von Millionen systemrelevanter Frauen stellt sich die Frage: Was braucht es, um eine neue Rollenverteilung zu denken?

Das Gastspiel wird ermöglicht durch die Zusammenarbeit mit dem Migros-Kulturprozent. Mit dem Förderformat Herzstücke schickt die Migros Luzern ausgewählte, regionale Theaterproduktionen mit hohem Aktualitätsbezug auf Tournee. Mehr Infos unter: https://engagement.migros.ch/herzstücke

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 16. Mai 2024 20:00
Lokalität
Theater Uri
Schützengasse 11
6460 Altdorf UR
Preis
Erwachsene: CHF 28.00 Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.00
Kontakt
Theater Uri
Schützengasse 11
6460 Altdorf
041 870 01 01
Homepage
https://www.theater-uri.ch
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Theater Uri
Schützengasse 11
6460 Altdorf UR