loading ...
spinner

Bergtour über den Brisen

Route
Wandern
Länge
13.8 km
Dauer
6 h
Bergtour über den Brisen
Auf dem Weg nach Niederrickenbach
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Bergtour über den Brisen
Richtung Glattgrat
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Bergtour über den Brisen
Glattgrat
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×
Niederrickenbach - Alpboden - Haldigrat - Brisen - Glattgrat - Brisenhaus - Niederrickenbach

Auf dem Weg von Niederrickenbach zum Alpboden wirkt der Brisen majestätisch. Die Sesselbahn Alpboden - Haldigrat erspart einem 700 Höhenmeter und die zwölf Minuten auf den Sesseln gebe Zeit, dem Berg langsam näher zu kommen. Auf dem Haldigrat treffen wir den Kurt, der hier seit bald 20 Jahren «seine Sesselbahn» und das Berggasthaus betreibt.

Info: Nur für Schwindelfreie

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Niederrickenbach
Ende der Tour
Niederrickenbach
Schwierigkeit
Schwer
Kondition
5 / 6
Aufstieg
1252 m
Abstieg
1252 m
Beste Jahreszeit
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Die Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach bringt uns zum Ausgangspunkt der Wanderung. Von Niederrickenbach zum Alpboden sind es ca. 30 Minuten Wanderzeit. Anschliessend geht es 700 Höhenmeter bis zum Haldigrat. Wer möchte, kann diese Höhenmeter mit der Sesselbahn Alpboden - Haldigrat über winden. Von der Haldigrat Bergstation geht es alles über den Grat, oben teils etwas rutschig zum 2403m hohen Brisen. Die Rundumsicht ist genial! Vorsicht beim Abstieg auf der Südseite des Brisen und via Steinalper Jochli / Schuenegg. Über den Glattgrat  und Abstieg gelangen wir zum Brisenhaus, wo übernachtet werden kann. Nach einer Zwischenverpflegung geht es wieder zurück nach Niederrickenbach.
Sicherheitshinweise
Info: Nur für Schwindelfreie
Tipp des Autors
Nicht weitersagen! Die Nussstangen im Brisenhaus sind die besten!
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Nein
Öffentliche Verkehrsmittel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Weitere Informationen und Links
Lohnenswerte weitere Besteigungen für Sportliche sind auf dieser Zweitagestour der Oberbauenstock (2117m) und der Niederbauen (1923m). Von der Niederbauenalp ist es gar nicht weit zum Hundschopf, einem unerwarteten und eindrücklichen Aussichtspunkt über dem Urnersee (auf der Karte eingezeichnet).