loading ...
spinner

Badespass am Urnersee

1 / 2

Badespass Gruonbach
Foto: A. Sanchez

2 / 2

Wakeboarding Urnersee

Foto: A. Sanchez

×

Rund um das Urner Seebecken finden sich für alle Wasserratten und Naturliebhaber die perfekten Bedingungen.

Sei es an verschiedenen Badestränden entlang des Naturschutzgebiets im Reussdelta, am Weg der Schweiz oder in einem Strandbad – für jede Vorliebe findet sich der richtige Ort.

Badespass am Gruonbach

Direkt am Weg der Schweiz gelegen bietet das Naherholungsgebiet am Gruonbach in Flüelen perfekte Bedingungen.

Nach einem kurzen Fussmarsch ab Flüelen (Bahnhof) entlang der Seepromenade erreichen Sie die Mündung des Gruonbachs. Falls Sie lieber mit dem Bus ab Bahnhof Flüelen fahren wollen–kein Problem: Der Bus fährt Sie direkt bis zur Haltestelle «Gruonbach», von der es noch ein kurzer Fussmarsch herunter zum See ist.

Ein herrlicher Blick eröffnet sich Ihnen schon bevor Sie das eigentliche Ziel erreicht haben: Das gegenüberliegende Isenthal lässt bereits die nächste Wanderung planen. Die Ufer von Isleten und Bauen auf der anderen Seeseite lassen sich erahnen. Gitschen, Nieder- und Oberbauen bilden die imposante Bergkulisse. Ein idyllischer Rahmen, um seine Zeit an diesem Ort zu verbringen.

Hier lässt es sich sehr gut rasten. Ob vor oder nach einer Wanderung entlang des «Weg der Schweiz» oder bewusst als kleine Auszeit vom Alltag.

Auf der Feuerstelle, der Holzvorrat ist meist gut befüllt, brutzeln bereits die ersten Speisen. Vergessen Sie Ihren gut gefüllten Proviantrucksack nicht, so können Sie sich gleich den Grilleuren anschliessen.

Der See lädt zum erfrischenden Bad ein und die Liegewiese (Kiesstrand und terrassierte Wiese) bietet Platz für Sonnenhungrige und Landratten.
Auch eine sanitäre Anlage ist vorhanden.

Kleinere Kinder vergnügen sich entlang des Bachlaufs wo fleissig Staumauern sowie Sand- und Kiesburgen gebaut werden. Ein kleiner, natürlicher Wasserfall bietet eine willkommene Dusche.

Ausserhalb der markierten Badezone toben sich Surfer und Kiter auf dem windsicheren See aus. Auch Kajakfahrer und Stand Up Paddel-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Schauspiel für die, die vom Strand aus zu sehen.

Urner Reussdelta

Das einmalige Naturschutzgebiet Urner Reussdelta am Weg der Schweiz zieht nicht nur Freunde der Tier- und Pflanzenwelt an, sondern bietet auch Badeplätze und Badeinseln für Wasserratten und Sonnenanbeter.

Die Badeinseln «Lorelei» wurden, zusammen mit drei Naturschutzinseln (Neptun Inseln), mit Ausbruchmaterial aus dem längsten Eisenbahntunnel der Welt, dem Gotthard-Basistunnel, in Ufernähe aufgeschüttet. Mit feinem Sand über dem groben Tunnelkies und grossen Steinblöcken laden die drei verschieden grossen Badeinseln zum Verweilen und spielen ein. Vom Ufer aus sind sie nur schwimmend erreichbar. Der Lohn für die kurze Schwimmstrecke ist dafür umso grösser: Badespass und Erholung pur!

Ein Steg mit kreisrunder Aussichtsplattform führt ein Stück in den See. Wer springt von da schon nicht gerne in den erfrischenden Vierwaldstättersee?

Abwechslung bietet ein 11 Meter hoher Aussichtsturm aus Holz, welcher eine wunderbare Aussicht über das Urner Reussdelta, die Badeinseln Lorelei und die umliegende Bergwelt bietet. Der grosse Kinderspielplatz mit diversen Feuerstellen ist ein beliebter Treffpunkt für Freunde und Familien, Wanderer sowie Durchreisende.

Sanitäre Anlagen wie WC-Häuschen und Aussendusche sind vorhanden.

Strandbad Seedorf

Ein Besuch in Seedorf ist zu jeder Jahreszeit ein Spaziergang wert. Hier begegnet man Radfahrern, Hundeliebhabern und Spaziergängern jeden Alters, denn das Ziel ist meist für alle das Gleiche: Der grosse Rastplatz mit Seerestaurant, Spielplatz, riesiger Liegewiese, Feuerstellen und Beachvolleyball-Feld.

Eines der beliebtesten Fotomotive steht auch hier: Ein mehr als 20 Meter langer Steg führt in den See und lockt vor allem Hochzeitspaare und Landschaftsfotografen, ein Erinnerungsbild zu knipsen.

Sie erreichen dieses Naherholungsgebiet nach einem ca. 20minütigen Fussmarsch entlang des Naturschutzgebiets im Reussdelta. Busverbindungen ab Flüelen und Altdorf sind vorhanden und bringen Sie bequem zum Zielort. Wenn Sie mit dem Auto anreisen sind wenige Parkplätze direkt beim Seerestaurant in Seedorf vorhanden.

Machen Sie unbedingt einen kurzen Abstecher ins Mineralienmuseum (geöffnet Mai–Oktober).

Das Schloss A Pro, mit seiner einzigartigen Speisekarte mit Gourmet-Menüs, befindet sich unweit des Strandbads.

Von hier aus führt der Weg weiter bis nach Bauen. Die zweistündige, leichte Wanderung lohnt sich auf jeden Fall und ist Teil vom «Weg der Schweiz».

Badeplausch Isleten

Hier finden Sie den Wanderer der sich auf dem «Weg der Schweiz» (Bauen–Flüelen) eine Abkühlung gönnt. Biker, die nach dem anstrengenden Aufstieg und der rasanten Talfahrt vom Isenthal auf der Liegewiese den müden Muskeln eine Pause gönnen. Familien, die mit dem Fahrrad vom Talboden die unkomplizierte Anfahrt auf sich nehmen und einen tollen Tag am See mit Feuer machen und planschen verbringen wollen.

Kletterfreunde springen schon fast von den Felsen ins erfrischende Nass des Vierwaldstättersees.

Wind- und Kitesurfer haben auf der kiesbedeckten Landzunge einen beliebten Spot zum Starten und Landen. Ein faszinierendes Schauspiel, dieses Kräftemessen mit dem Wind.

Verbringen auch Sie Ihre Freizeit in der Naturoase Isleten. Von hier aus haben Sie beim Sonnenbaden einen fantastischen Blick über die See- und Bergwelt. Im angrenzenden Seerestaurant werden Sie zudem von März bis Oktober mit feinen Spezialitäten verwöhnt.

Die nahe Schiffsstation ermöglicht eine kurzweilige Dampfschifffahrt nach Flüelen oder weiter nach Bauen und Brunnen, vorbei an geschichtsträchtigen Orten wie Tellskapelle, Treib, Rütli und Schillerstein

Badestrand Bauen

Bauen ist ein wunderschöner, kleiner Ort mit mediterranem Flair und Vegetation. Hier wachsen Palmen, Bananen und andere Südpflanzen wie selbstverständlich. Kein Wunder ist das kleine Strandbad eine paradiesische Oase.

Wenn Sie mit dem Schiff anreisen stehen Sie schon fast auf der Liegewiese des Strandbades.

Sanitäre Anlagen und Duschen sind vorhanden. Grillstelle, Tisch und Bänke stehen bereit.

Es hält Sie also ganz bestimmt nichts davon ab entspannte Stunden in herrlicher Umgebung zu verbringen.

Legen Sie sich auf die Wiese, schliessen Sie die Augen und lauschen Sie dem Rauschen der Wellen. Oder lassen Sie Ihren Blick über den See ans andere Ufer schweifen und hoch in die umliegenden Berge.

Falls Sie sich nach dieser herrlichen Erholung ein klein wenig Luxus gönnen wollen: Im Restaurant Zwyssighaus werden Sie kulinarisch richtig verwöhnt.

Übrigens: Pater Alberik Zwyssig, der Komponist der heutigen Schweizer Nationalhymne wurde 1808 in diesem geschichtsträchtigen Haus geboren. Zu seinen Ehren steht bei der wunderschönen Pfarrkirche ein Denkmal. Machen Sie den kurzen Fussmarsch zu dieser sehr beliebten Hochzeitskirche

 

Standort und Kontakt

Uri Tourismus AG
Schützengasse 11
6460 Altdorf UR
+41 (0)41 874 80 00
infouri.swiss
www.uri.swiss