loading ...
spinner

Gasthöfli Aesch

1 / 2

Entspannung auf der Sonnenterrasse
Foto: Gasthöfli Aesch

2 / 2

Erholung pur in intakter Natur
Foto: Gasthöfli Aesch

×

Das Gasthaus Stäubi, von den Einheimischen liebevoll «Gaschthefli» genannt wurde 1871 eröffnet. Jakob Zwyssig wollte von der neuen Passstrasse über den Klausen profitieren. Denn nach ursprünglichen Plänen hätte die Strasse über Aesch führen sollen. Aus militärischen Gründen wurde aber die heutige Route über Urigen gewählt.

Eine Unternehmung mit Hindernissen

Mehrere Pächter brachten jeweils ihre Ideen ein und so wurde zum Beispiel die Aesch-Kilbi gefeiert. Allerdings gab es ein Problem. Das Gasthöfli stand abseits der Hauptverkehrsachse und das Geschäft florierte nicht. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es somit geschlossen und blieb es für mehr als 100 Jahre.

Aesch hat wieder eine Gastwirtschaft

Nach wie vor ist aber weder ein Tagesgast noch ein Einheimischer in Aesch verhungert, es gab nur lediglich kein Gasthöfli mehr und so verpflegten sich alle Gäste aus dem Picknickkorb. Mitte 2016 wurde dann das «Gaschthefli» feierlich wiedereröffnet. Noch immer abseits der Hauptverkehrsachse, ist es aber mittlerweile eine Traditionslokal geworden und für Tagesgäste wieder offen.

 

Standort und Kontakt

Gasthöfli Aesch
Alp Aesch
6465 Unterschächen
www.facebook.com/gasthoefli