loading ...
spinner

Altdorfer Beenälisuppä

 

 

 

Altdorfer Beenälisuppä – serviert im traditionellen Suppenchacheli

Foto: Uri Tourismus AG

 

 

 

×

In der Altdorfer Suppenanstalt wird seit über 100 Jahren im Winter diese Suppe gekocht. Sie wird immer noch sehr geschätzt, auch wenn sie ursprünglich für die Schulkinder mit sehr langem Schulweg gedacht war und daher heute nicht mehr die gleiche Bedeutung hat. Wer jedoch ein echter Altdorfer/eine echte Altdorferin ist, der führt sich diese kräftige, unvergleichliche Suppe mindestens zwei- bis drei Mal pro Winter zu Gemüte.

Zutaten

1

Zwiebel

3

Knoblauchzehen

200 g

weisse und braune Bohnen

100 g

geröstetes Weizenmehl

20 g

Gelberbsenmehl

100 g

Kartoffeln

30 g

Reis

50 g

Butter

Salz und Pfeffer

Die Bohnen werden über Nacht eingeweicht, damit Sie fertig zum Zubereiten sind.

Hacken Sie Zwiebel und Knoblauch fein und dünsten Sie diese mit Butter glasig. Bohnen dazugeben und mit dem Einweichwasser der Bohnen alles aufkochen.

Rühren Sie in einer separaten Schüssel das geröstete Weizenmehl und das Gelberbsenmehl in 0,5 Liter kaltem Wasser glatt und geben Sie diese Masse in die Suppe, die Sie anschliessend würzen und garkochen lassen.

Sobald die Bohnen gekocht sind, können Sie die fein gewürfelten Kartoffeln und den Reis dazugeben, wenn nötig, noch etwas Wasser nachgiessen und die Suppe fertig kochen.

Mit Salz und wenig Pfeffer abschmecken.

Das wird ein Genuss – Ä Guätä!